Ostukraine - Macron und Merkel nennen Wahlen rechtswidrig

Westen verurteilt Ostukraine-Wahlen

Russland sieht die Abstimmungen in den "Volksrepubliken" Donezk und Luhansk als legal an, die ukrainische Regierung spricht hingegen von Scheinwahlen. Der Westen steht klar auf Kiews Seite.

Kiew spricht von Scheinwahlen. Russland sieht die Abstimmung in der Ostukraine dagegen als legal an. Haben die Kommunalwahlen nun Auswirkungen auf die ohnehin schon angespannte Lage im Land?

Donezk/Luhansk – Trotz internationaler Kritik haben die prorussischen Rebellen in der Ostukraine am Sonntag Wahlen abgehalten. Die Bewohner in Luhansk und Donezk sollten damit die Interimschefs Leonid Passetschnik und Denis Puschilin bestätigen.

Paris (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident Emmanuel Macron haben die von prorussischen Rebellen organisierten Wahlen...

Rebellengebiete halten umstrittene Wahlen ab

Die prorussischen Rebellen haben am Sonntag in der Ostukraine wählen lassen. Macron und Merkel kritisierten die Abstimmung.

Wahlen in der Ostukraine für Macron und Merkel „rechtswidrig“

Deutschlands Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Frankreichs Präsident Emmanuel Macron haben die Wahlen in den ostukrainischen Rebellengebieten als „rechtswidrig und illegitim“ verurteilt.Die Wahlen in bestimmten Geb...

Bürger in Rebellengebieten der Ostukraine wählen Präsidenten und Parlamente

Trotz scharfer Kritik aus Kiew und dem Westen haben die prorussischen Rebellen in der Ostukraine die Einwohner am Sonntag zu Wahlen an die Urnen gerufen. Die

Einen Tag vor den umstrittenen Parlaments- und Präsidentschaftswahlen in den von prorussischen Rebellen kontrollierten Gebieten der Ostukraine sind dort nach Armeeangaben vier ukrainische Soldaten getötet worden. In den selbsternannten „Volksrepubliken” Donezk und Luhansk wurden demnach jeweils zwei Soldaten getötet.

Einen Tag vor den umstrittenen Parlaments- und Präsidentschaftswahlen in den von prorussischen Rebellen kontrollierten Gebieten der Ostukraine sind dort nach Armeeangaben vier ukrainische Soldaten getötet worden. In den selbsternannten "Volksrepubliken" Donezk und Luhansk wurden demnach jeweils zwei Soldaten getötet.

Wie Wladimir Putin in der Ostukraine Krieg führt | SPIEGEL Plus Wie Wladimir Putin in der Ostukraine Krieg führt

Immer unverhohlener führt Moskau in den selbst ernannten Volksrepubliken der Ostukraine Regie. Putin braucht sie, um, so sein Plan, das Regime in Kiew erpressen zu können.